Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Kontakt Instagram KHWE auf Youtube Xing link

KHWEKATHOLISCHE HOSPITALVEREINIGUNG WESER – EGGE

Klinikum Weser-EggeAkad. Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen

A A A
 

Presse / News

Neues Konzept: Trautreff Lichtpunkt

05.07.2018

Trauerseminar statt monatliche Trauertreffs

Steinheim. Unter dem Dach des Ambulanten- Hospiz und Palliativ-Beratungsdienst im Kreis Höxter eröffnete der Trauertreff Lichtpunkt in Steinheim im November 2013 zum ersten Mal seine Türen für Menschen, die einen Verlust betrauern. Der Name „Lichtpunkt“ sollte Programm sein: ein Ort, an dem trauernde Menschen in geschütztem Rahmen und in angenehmer Atmosphäre Zeit miteinander verbringen. Reden, zuhören, schweigen, lachen und weinen - all dies hat hier seinen Platz.

Der „Lichtpunkt“ war als offener Treff gestaltet. Einmal im Monat, jeden 3. Donnerstag, konnte jeder ohne Anmeldung kommen. Die Abende waren mit ihren vorbereiteten Themen in sich geschlossen. Vier Jahre wurde dieses Angebot gut angenommen. Seit Anfang diesen Jahres fehlte die Nachfrage.
Da dort ehrenamtlich, aber professionell, gearbeitet wird, ist es für die zertifizierten Trauerbegleiterinnen unbefriedigend, ein Angebot auszuarbeiten und vorzuhalten, das nicht angenommen wird. Jetzt ändert sich das Konzept. Ab Donnerstag, 19. Juli, wird es das monatliche Angebot nicht mehr geben.

Statt einen Abend im Monat, ohne Anmeldung, gibt es ab dem 11. Oktober ein Trauerseminar mit verbindlicher Anmeldung für maximal zehn Personen. Diese feste Gruppe trifft sich dann acht Mal in Folge jeweils am Donnerstagabend. Diese Abende bauen aufeinander auf und enden mit einem abschließenden Ritual. Ziel dieses Seminars ist, der Trauer und dem Verlust einen Platz im Leben zu geben, der angemessen ist. Dieser Austausch mit Menschen in ähnlicher Situation ist wertvoll und kann den Weg zurück in den Alltag ohne den Verstorbenen erleichtern.

Das Seminar findet im Nachbarschafts-Cafe´ des Helene-Schweitzer-Zentrums, Flurstraße 2 in Steinheim, statt und beginnt am Donnerstag, 11. Oktober um 18.00 Uhr und dauert bis 20.30 Uhr. Die Teilnahme steht allen offen. Für die Abende wird ein Kostenbeitrag von jeweils 3,50 € erhoben. Für Informationen und Anmeldungen stehen ihnen die Trauerbegleiterinnen zur Verfügung: Birgit Konermann 0170/2356988: birgittko@gmx.de, Dorothea Fiene 05274 /1835, Maria Kukuk 0177/1457889: maria.kukuk@googlemail.com

Drei Trauerbegleiterinnen helfen Trauernden in Steinheim: Birgit Konermann, Dorothea Fiene, Maria Kukuk (v.l.).zoom
Drei Trauerbegleiterinnen helfen Trauernden in Steinheim: Birgit Konermann, Dorothea Fiene, Maria Kukuk (v.l.).