Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Kontakt Instagram KHWE auf Youtube Xing link

KHWEKATHOLISCHE HOSPITALVEREINIGUNG WESER – EGGE

Klinikum Weser-EggeAkad. Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen

A A A
 

Zentren

 
 
 

Perinatalzentrum - Höxter

Patienteninformation

Perinatalzentren sind Einrichtungen zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen.

Unsere Kinder- und Jugendklinik mit Neugeborenenintensivstation ist ein anerkannter neonatologischer Schwerpunkt. Es werden die Anforderungen an einen "perinatalen Schwerpunkt" erfüllt. Das heißt, dass alle Voraussetzungen vorhanden sind, um Frühgeborene ab der 32. Schwangerschaftswoche und ab einem Geburtsgewicht von 1.500 g und Neugeborene mit schwangerschaftsbedingten Risiken sowie kranke Neugeborene zu behandeln.

Der Bereich Geburtshilfe der Frauenklinik und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin arbeiten Hand in Hand zusammen zugunsten der uns anvertrauten Frauen und Babys. Bereits vor der Geburt beginnt die Zusammenarbeit in der Betreuung und Beratung werdender Eltern. Alle Entscheidungen rund um die Geburt werden zwischen Geburtshelfern und Kinderarzt gemeinsam beraten.

Die 24h Verfügbarkeit von Hebammen, Frauenärzten, Kinderärzten, Narkoseärzten und Kinderkrankenschwestern sowie ein Kaiserschnitt-OP direkt im Kreißsaal und die Neonatologie Tür an Tür sorgen dafür, dass im Notfall sofort die notwendige Hilfe für Sie und Ihr Kind verfügbar ist.

Neben den unverzichtbaren diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen legen wir Wert auf eine „sanfte“ Pflege, d.h. beispielsweise, dass wir Lärm- und Licht für die Frühgeborenen reduzieren und im Rahmen von basaler Stimulation die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Kindes fördern. Koordination von Maßnahmen und Absprachen zwischen ärztlichem und pflegerischen Personal, für die Kinder im Rahmen der Lagerung ein „Nest“ bauen und so Begrenzungen erfahrbar machen, sind nur einige Beispiele.

Kind und Eltern

Gut zu wissen: Auch wenn Ihr Kind nach der Geburt aufgrund seiner Frühgeburtlichkeit oder einer Erkrankung auf die neonatologische Intensivstation verlegt werden muss, können Sie Ihr Kind jederzeit „nebenan“ besuchen und auch über Ihren notwendigen Aufenthalt hinaus als sogenannte Gastmutter bleiben.

Während Ihres gesamten Aufenthaltes ist es uns besonders wichtig, Sie als Eltern von Anfang an mit einzubeziehen. Da wir Eltern und Kinder als eine Einheit betrachten, werden Sie grundsätzlich über den Gesundheitszustand Ihres Kindes informiert und in wichtige Entscheidungen eingebunden. Wir fördern einen häufigen und engen Kontakt zwischen Eltern und Kind:

  • Wir zeigen Ihnen ihr Kind nach der Geburt so schnell wie medizinisch vertretbar.
  • Wir geben Ihnen die Möglichkeit des sogenannten Känguruhings, so dass auch kleine Frühgeborene und Eltern den so wichtigen Hautkontakt genießen dürfen.
  • Wir ermöglichen Ihnen die Betreuung ihres Kindes auf der Intensivstation: Sobald es der Gesundheitszustand von Mutter und Kind zulassen, werden Sie von erfahrenen Kinderkrankenschwestern in der Versorgung und Pflege Ihres Kindes angeleitet.

Auch nach der Entlassung Ihres Frühgeborenen stehen Ihnen die unsere Experten im Rahmen der Frühgeborenensprechstunden weiterhin zur Verfügung.

Leistungen Neonatologie

Unser neonatologisches Angebot im Überblick:

  • 24-stündige ärztliche Präsenz
  • Früh- und Neugeborenenintensiveinheit direkt am Kreißsaal
  • Sechs neonatologische Intensivtherapieplätze
  • Betreuung von Frühgeborenen ab der 29. Schwangerschaftswoche und einem Geburtsgewicht von über 1250 g
  • Betreuung von Mehrlingen
  • Betreuung von kranken Neugeborenen
  • Versorgung Neugeborener mit diabetischer Stoffwechsellage der Mutter
  • Teilnahme an bundesweiter Infektionsüberwachungserhebung (NEO-KISS)
  • Teilnahme zur bundesweiten qualitätssichernden Perinataldatenerhebung
  • Diagnostische Verfahren wie Radiologie, Sonographie, Echokardiographie und EEG

aber natürlich auch

  • Kinderärztliche Betreuung aller gesunden Neugeborenen inklusive Vorsorgeuntersuchungen mit Hör-, Stoffwechsel- und Pulsoxymetriescreening sowie Sonographie

Leistungen Geburtshilfe

 Unser geburtshilfliches Angebot im Überblick:

  • Pränatalambulanz mit Geburtsplanung
  • Ambulante und stationäre Betreuung von Risikoschwangerschaften (Frühgeburtsrisiko, Mehrlinge, schwangerschaftsassoziierte Erkrankungen)
  • Alle gängigen Geburtsverfahren (von der Spontanentbindung bis zum Kaiserschnitt)
    Wassergeburt
  • Schmerzarme Geburt (von der Akupunktur über die Homöopathie bis zum Periduralkatheter)
  • Familienzimmer
  • Rooming in
  • Zusatzangebote (Hebammenzentrum)

Ergebnisdaten

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Qualitätsdaten in der Versorgung von Früh- und Neugeborenen in unserer Klinik.

 Ergebnisdaten St. Ansgar Krankenhaus

 

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Foto Dr. Ahmadi

Chefarzt Dr. med. Firooz Ahmadi

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Neonatologie, Allergologie, Naturheilverfahren, Psychotherapie

 
 

Kontakt Kinderklinik

Birgit Striewe

Telefon: 052 71 - 66 2405
Telefax:  052 71 - 66 2456

E-Mail: b.striewe@khwe.de

St. Ansgar Krankenhaus
Brenkhäuser Str. 71
37671 Höxter

 
 

Frauenklinik

Dr. Bettin

Chefarzt Dr. med. Stefan Bettin

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 
 

Kontakt Frauenklinik

Simone Korte

Telefon: 05271 - 66 2605
Telefax: 05271 - 66 2609

E-Mail: gyn.sek.kha@khwe.de

St. Ansgar Krankenhaus
Brenkhäuser Str. 71
37671 Höxter