Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Kontakt Instagram KHWE auf Youtube Xing link

KHWEKATHOLISCHE HOSPITALVEREINIGUNG WESER – EGGE

Klinikum Weser-EggeAkad. Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen

A A A
 

Zentren

 
 
 

Bauchzentrum

Patienteninformation

Beschwerden mit der Speiseröhre, Magen, Darm, Leber oder Galle - im Bauchzentrum behandeln wir Patienten mit typischen und speziellen Erkrankungen des Bauchraums. Wir sind spezialisiert auf gut- und bösartige Krankheitsbilder, auf die Klärung und Linderung unklarer Beschwerden oder Schmerzzustände, auf Probleme im gesamten Magen-Darm-Trakt.

Das interdisziplinäre Bauchzentrum am Standort Bad Driburg hebt die Grenzen zwischen konservativer innerer Medizin und klassischer Chirurgie bewusst auf: Schwerpunktmäßig arbeiten die auf den Verdauungstrakt spezialisierten Fachgebiete Gastroenterologie und Viszeralchirurgie zusammen.

Die Fachärzte der beiden Kliniken planen und übernehmen die Versorgung von Patienten im Rahmen von gemeinsamen Sprechstunden, Visiten und Fallkonferenzen. Diese problemorientierte Herangehensweise ermöglicht kurze Entscheidungswege und eine individuelle, optimal angepasste Behandlungsstrategie.

Als Patient haben Sie folgende Vorteile:

  • fokussierte und zielgenaue Diagnostik ohne überflüssige Doppeluntersuchungen
  • Vermeidung von Verlegungen
  • optimaler und planbarer zeitlicher Ablauf der gesamten Behandlung
  • kurze, effiziente, fachübergreifende Behandlung durch Spezialisten
  • zeitlich auf das Nötigste begrenzter Krankenhausaufenthalt
  • bestmögliches Behandlungsergebnis
  • Ultraschall, Spiegelungen, endoskopische und minimal-invasive Operationsverfahren ermöglichen oft Eingriffe ohne die früher übliche Öffnung des Bauchraumes.
  • Aus den möglichen chirurgischen und internistischen Behandlungsverfahren wird das schonendste und sicherste für Sie ausgewählt

Notfälle
Bei akuten Notfällen sind wir 24 Stunden einsatzbereit: Zusammen mit den Radiologen, Anästhesisten und Intensivmedizinern stellen wir eine kompetente und fachübergreifende Behandlung von Notfällen sicher.

Behandlungspartner

Hauptbehandlungspartner im Bauchzentrum sind:

Klinik für Innere Medizin - Gastroenterologie

Das Leistungsspektrum der Gastroenterologie befasst sich mit der Diagnostik und der endoskopischen und medikamentösen Therapie von Baucherkrankungen.

Die sonographische Diagnostik mit besonders leistungsfähigen Ultraschallgeräten steht oft an erster Stelle. Zusammen mit der Anamnese und speziellen Laborwerten kann so die weitere Planung von Diagnostik und Therapie erfolgen.

Häufig müssen endoskopische Untersuchungen, z. B. eine Magen- oder Dickdarmspiegelung angeschlossen werden. Eine Kombination aus Endoskopie und Ultraschalldiagnostik, die Endosonographie („Ultraschall von innen“) kann mit bester Auflösung kleinste Veränderungen der Magen-Darmwand sowie benachbarter Organe, z. B. Bauchspeicheldrüse und Gallengang sichtbar machen.

Falls erforderlich, werden spezielle radiologische Untersuchungen wie CT (Computertomographie) und MRT (Magnetresonanztomographie) durchgeführt.
Wo möglich, kann bereits mit endoskopischen Techniken eine schonende Behandlung erfolgen. Ist eine operative Behandlung notwendig, erfolgt diese in der

Klinik für Allgemeinchirurgie - Viszeralchirurgie

Die Klinik für Allgemeinchirurgie am St. Josef-Hospital ist auf die operative Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Bauchraumes (Viszeralchirurgie) und der Enddarmregion (Proktologie) spezialisiert. Darüber hinaus werden Erkrankungen des allgemeinchirurgischen Spektrums behandelt.

  • Minimal-invasive Operationsverfahren (Schlüssellochchirurgie)
  • Eingriffe bei onkologischen (Tumor-) Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Bauchspeicheldrüse und der Leber
  • Proktologische (Mast- und Enddarm betreffende) Eingriffe

Die Klinik verfügt über eine moderne Ausstattung. Dazu zählen HD-Videotürme mit Befunddokumentation für minimal-invasive Eingriffe. Ein Lasergerät steht für spezielle Operationen zur Verfügung, daneben Ultraschallskalpell und intraoperative Sonographie.

Leistungsspektrum

Das Bauchzentrum bietet ein breites Spektrum an chirurgischen und gastroenterologischen Behandlungsmethoden. Diese sind unter den jeweiligen Kliniken im Detail aufgeführt.

Folgende Erkrankungen werden im Interdisziplinären Bauchzentrum behandelt:

Erkrankungen der Speiseröhre

  • Sodbrennen, Schluckstörungen und Achalasie
  • Divertikel und Tumore
  • Zwerchfellbrüche

Erkrankungen des Magens

  • Geschwüre
  • gut- und bösartige Tumore
  • Entzündliche Krankheiten, z. B. Gastritis
  • Magenverkleinerung bei Übergewicht – Adipositaschirurgie (Link)

Erkrankungen von Dünn-, Dick- und Mastdarm

  • Polypen, gut- und bösartige Tumore
  • entzündliche Darmerkrankungen, z. B. Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn
  • Divertikelkrankheit
  • Verwachsungen
  • unklare Verstopfungen und Durchfälle
  • Darmblutungen
  • Darmverschluss
  • Rektumprolaps, Hämorrhoiden und Fisteln

Erkrankungen von Leber und Galle

  • Gallensteine, Gallenkoliken
  • Tumorerkrankungen der Gallenwege und der Leber
  • Gelbsucht
  • Juckreiz
  • Leberzirrhose
  • Aszites

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

  • gut- und bösartige Tumore
  • Entzündungen und Oberbauchschmerzen
  • Gewichtsverlust
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit

Magen-Darm-Blutungen

Funktionelle Bauchbeschwerden

  • Übelkeit
  • Gewichtsverlust
  • Völlegefühl, Blähungen
  • Reizmagen und Reizdarm

Tumoren der Speiseröhre, des Magen-Darm-Traktes, der Bauchspeicheldrüse und der Leber

Proktologische Erkrankungen

Tumorbehandlung

Da ein bedeutender Teil der im Zentrum behandelten Erkrankungen auch bösartige Krebserkrankungen des Magen-Darm-Traktes (z. B. Dickdarmkrebs) betrifft, gilt unsere besondere Aufmerksamkeit den Tumorpatienten.

Eine erfolgreiche Tumortherapie ist nur durch die enge Kooperation aller bei der Versorgung beteiligten Fachdisziplinen in jeder Phase der Behandlung möglich. Das Kernteam aus den Fachärzten der Bereiche Gastroenterologie und Viszeralchirurgie muss daher um weitere Behandlungspartner ergänzt werden.

Tumorkonferenz
Dreh- und Angelpunkt einer Tumorbehandlung ist die Tumorkonferenz. Bei Nachweis einer Geschwulsterkrankung im Bereich des Verdauungstraktes erfolgt die Vorstellung und Diskussion des Erkrankungsfalles in der Tumorkonferenz. Zusammen mit den weiteren beteiligten Spezialisten

  • Onkologie und Palliativmedizin (MVZ der KHWE in Höxter )
  • Strahlentherapie (MVZ der KHWE in Höxter)
  • Radiologie
  • Nuklearmedizin (St. Ansgar Krankenhaus Höxter)
  • Pathologie (extern, Praxis für Pathologie Paderborn – Höxter)

werden hier unter Berücksichtigung der aktuellen Therapieleitlinien die weiteren Schritte der Tumorbehandlung (Operation, Chemotherapie, Bestrahlung, palliative Therapie etc.) festgelegt.

Operation
Die erforderlichen Operationen werden nach modernstem Standard in unseren neuen OP-Sälen durchgeführt.

Nachsorge
Ein weiterer wichtiger Schlüssel zu einer langfristig erfolgreichen Therapie ist ebenfalls die konsequente Durchführung der Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Nachsorgeprogramme. Bei der Nachsorge geht es aber nicht nur um medizinische Untersuchungen, sondern auch um eine Nachbetreuung, um die vielfältigen Probleme, die im Zusammenhang mit einer Tumorerkrankung auftreten, zu bewältigen. Hier sind ggf. Pflegepersonal, Stoma-Therapeuten, Ernährungsberater sowie Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen eine sinnvolle Unterstützung.

 

Klinik für Allgemeinchirurgie

Foto Dr. Dietl

Chefarzt Dr. med. Florian Dietl

Facharzt für Allgemeinchirurgie

Visceralchirurgie, Proktologie
Minimalinvasiver Chirurg

 
 

Kontakt Allgemeinchirurgie

Tatjana Schmidt

Telefon: 05253 - 985 2001
Telefax: 05253 - 985 2009

E-Mail: t.schmidt@khwe.de

St. Josef Hospital
Elmarstr. 38
33014 Bad Driburg

 
 

Klinik für Innere Medizin

Foto Dr. Rübsam

 Chefarzt Dr. med. Marcus Rübsam

Facharzt Innere Medizin

Gastroenterologie
Diabetologie

 
 

Kontakt Innere Medizin

Antje Lange

Telefon: 05253 - 985 2501
Telefax: 05253 - 985 2509

E-Mail: a.lange@khwe.de

St. Josef Hospital
Elmarstr. 38
33014 Bad Driburg