Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Kontakt Instagram KHWE auf Youtube Xing link

KHWEKATHOLISCHE HOSPITALVEREINIGUNG WESER – EGGE

Klinikum Weser-EggeAkad. Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen

A A A
 

Kliniken

 
 
 

Klinik für Unfallchirurgie

Patienteninformationen

Nicht nur im Notfall für Sie da!

Unsere Klinik für Unfallchirurgie beschäftigt sich mit der operativen und konservativen Behandlung von Verletzungen oder Verletzungsfolgen. Von der Notfallversorgung über die stationäre Behandlung und erste Planungen der Rehabilitation verfolgen wir einen umfassenden Behandlungsansatz.

Das Behandlungsziel ist eine möglichst vollständige Wiederherstellung der Funktion der verletzten Körperregion. Jedem Patienten soll eine Wiedereingliederung in das private wie berufliche Umfeld wieder ermöglicht werden. Einfache Verletzungen wie Prellungen aber auch komplexe Mehrfachverletzungen und Korrekturoperationen gehören in unser Behandlungsspektrum.

Besondere Schwerpunkte und Expertisen

Eine besondere Expertise besteht bei der Behandlung älterer und ältester Patienten mit Therapieverfahren, die eine möglichst schnelle vollständige Mobilisation erlauben. Hierzu besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Akutgeriatrie, aber auch mit allen anderen in der KHWE kooperierenden Kliniken. Die Behandlung von Arbeits- oder Wegeunfällen (ambulant und stationär) bildet einen weiteren Leistungsschwerpunkt.  

Zu Ihrer Genesung stehen erfahrene Fachärzte, moderne Implantate, aber insbesondere gut abgestimmte Therapieverfahren zur Verfügung. Alle technischen Möglichkeiten der Diagnostik (Ultraschall / Röntgen / CT) stehen im Bedarfsfall zur Verfügung.
Es bestehen enge Bindungen zu kooperierenden Kliniken im TraumaNetzWerk Ostwestfalen.

Leistungsspektrum


Diagnostik

  • Sonographie von Gelenken und Weichteilen
  • Arthroskopien an Schulter-, Ellenbogen-, Knie- und Sprunggelenk
  • Röntgen, CT und MRT-Diagnostik


Therapie

  • Verletzungen des Beckens, der Hüfte und des Oberschenkels: Rekonstruktion bei Acetabulumfrakturen (Bruch der Hüftpfanne), hüftgelenkserhaltende oder -ersetzende Eingriffe, gebietsbezogene Wechselendoprothetik (im Frakturfall)
  • Verletzungen des Knies und des Unterschenkels: Arthroskopie, Osteosynthesen offen oder minimalinvasiv, Ersatz des vorderen oder hinteren Kreuzbandes
  • Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes: Arthroskopie des oberen Sprunggelenkes, Bandrekonstruktionen und -Plastiken am Sprunggelenk, Osteosynthesen
  • Verletzungen der Schulter und des Oberarmes: Osteosynthesen mit Nagel- und winkelstabilen Plattensystemen, Stabilisierungsoperationen, Endoprothesen nach Traumaereignissen, Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
  • Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes: Arthroskopie, Osteosynthesen, Repositionen, Radiusköpfchen - oder Ellengelenksprothesen, Bandnähte
  • Verletzungen der Wirbelsäule und des Beckens: Osteosynthesen von Beckenfrakturen und Acetabulumfrakturen, Stabilisierung von Wirbelkörperfrakturen (mini - invasiv und offen)
  • Verletzungen des Brustkorbes: Notfallthorakotomie, Thoraxdrainagen

Sportverletzungen und -Erkrankungen

  • Versorgung von Mehrfachverletzten im interdisziplinären Team
  • Kindertraumatologie: Versorgung kindlicher Frakturen
  • Fußchirurgie: Akutversorgung von Fußverletzungen, Frakturen, Luxationen, Weichteilverletzungen, Arthrodesen
  • Handchirurgie: Knochenbrüche, operative Behandlung der Infektionen der Hand, Carpaltunnelsyndrome, Guyon - Logen - Syndrome, schnellende Finger
  • Septische Knochenchirurgie: operative Behandlung von Knochen- und Gelenkinfektionen, Spülungen,Jet-Lavage, Sequesterotomie, lokale und systemische Antibiotikatherapie,
  • Metall-/Fremdkörperentfernungen: alle Implantatentfernungen

Ambulante Angebote


Notfälle und Ambulanz

Die Notfallaufnahme in Brakel ist 24 Stunden am Tag besetzt.

Arbeits- und Schulunfälle auch in Höxter: MO bis FR, 8 bis 18 Uhr

Ambulante Operationen

In Abhängigkeit von der Operation, Gesundheitszustand und Allgemeinbefinden können viele Operationen auch ambulant durchgeführt werden. Der Patient kann einige Stunden nach der Operation wieder nach Hause gehen. Es werden u. a. durchgeführt:

  • Gelenkspiegelungen von Knie, Schulter und Ellenbogen
  • Materialentfernungen nach Knochenbrüchen
  • Mittelhandnerven - Kompressionssyndrome (Karpaltunnelsyndrom) und
  • Ellennerven-Kompressionssyndrome


Sprechstunden

Notfälle jederzeit!
Terminvereinbarungen für geplante Behandlungen über das Sekretariat

Qualifikationen


Ärztliche Fachexpertise

  • Chirurgie
  • Unfallchirurgie
  • Spezielle Unfallchirurgie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Notfallmedizin
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin


Weiterbildungsermächtigung des Chefarztes Frank Blömker

Derzeit in Beantragung (Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie)


Pflegerische Fachexpertise

  • OP-Pflege
  • Wundexperten
  • Schmerztherapie (algesiologische Fachkraft)
  • Physiotherapie (Praxis im Haus)
 

Chefarzt

Frank Blömker

Frank Blömker

Facharzt für Chirurgie,
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 

Durchgangs-Arzt

 
 

Sekretariat

Sabine Stuwe-Wüllrich

Telefon: 05272 - 607 2001

E-Mail: s.stuwe-wüllrich@khwe.de

St. Vincenz Hospital
Danziger Str. 17
33034 Brakel

 

Oberarzt

 
Dr. Rolf Schulte

Dr. med. Rolf Schulte

Facharzt für Allgemeinchirurgie 
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Durchgangs-Arzt

 
 

Oberarzt

Alex Haller

Alex Haller

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 

spezielle Unfallchirurgie

 
 

Oberarzt

Arab al Chamre

Arab al Chamre

Facharzt  für Allgemeinchirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Rettungsmedizin

 
 

Oberarzt

Michael Hempelmann

Michael Hempelmann

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Facharzt  für Allgemeinmedizin, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Sportmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren

 
 

Oberarzt

Rüdiger Soyez

Rüdiger Soyez

Facharzt  für Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Rettungsmedizin